TTHS en VWOS vervallen

e-learning programma ‘Veiligheid en Toegang Op het Spoor’ beschikbaar

Per 1 april 2016 zijn de programma’s Toegang Tot Het Spoor (TTHS) en Veilig Werken Op Het Spoor (VWOS) niet meer beschikbaar.

Het nieuwe programma Veiligheid en Toegang Op het Spoor (VTOS) gaat niet alleen over de huisregels van ProRail, maar ook over de veiligheidsregels. Klik op www.vtos.nl en volg het programma ter voorbereiding op de toets VTOS van stichting railAlert.

Heeft u nog vragen, neem dan contact op met railAlert.
Telefoon 030 – 287 44 81
E-mail info@railalert.nl

home

Prüfen Sie Ihre Sicherheit

Ihre Anwesenheit auf dem Gelände von ProRail erfordert Wachsamkeit.

Zu den besonderen Risiken, mit denen Sie konfrontiert werden, zählen: Unfallgefahr, Stromschlaggefahr, Stolpern und Fallen.

Achten Sie darauf, dass Sie im Notfall jederzeit einen sicheren Fluchtweg haben.
In diesem Film sehen Sie, wie Sie die Risiken reduzieren können.

Sehen Sie sich die Fakten genau an. Klicken Sie auf die Abbildung(en) für eine Zusammenfassung im Bild.

  • Sicherheit beginnt beim eigenen Verhalten. Sie sind für Ihre eigene Sicherheit verantwortlich, aber auch für die Sicherheit von Personen, die unter Ihrer Leitung vor Ort sind. Bleiben Sie außerhalb der Gefahrenzone.
  • Das Betreten der Gefahrenzone ist ausschließlich mit Zustimmung der Person zulässig, die für Ihre Sicherheit zuständig ist, und erfordert zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.
  • Der Umfang der Gefahrenzone hängt von der am Standort geltenden Streckenhöchstgeschwindigkeit ab. Der Ansaugdruck/ die Druckwelle ist variabel.
  • Halten Sie Fluchtwege und Zugangswege frei von Materialien, Fahrzeugen und anderen Hindernissen.
  • Unfallgefahr, Stolpern und Fallen: Steigen Sie nicht über Kabelrohre oder lose Steinplatten hinweg und melden Sie Bruchstellen und Löcher in den Gehwegen beim OBI.
  • Stromschlaggefahr: Fassen Sie lose Kabel nicht an. Die Kabel können unter Spannung stehen.
  • Fluchtwege: Machen Sie Meldung, wenn ein Fluchtweg versperrt ist.
  • Das Überqueren von Gleisen:
    Überqueren Sie die Gleise ausschließlich an einem gesicherten Bahnübergang.
    Wenn die Warnleuchten an einem Übergang für Bedienstete (WIDO) aufblinken, warten Sie bitte, denn es kann ein Zug kommen.
    Wenn die Warnleuchten (WIDO) kontinuierlich leuchten, können Sie die Schienen sicher überqueren.
    Sind die Lampen am Übergang (WIDO) aus, melden Sie dies bitte beim OBI. Dies ist ungewöhnlich.
  • Dies ist auf dem Gelände von ProRail verboten:
    Der Besitz und/ oder Konsum alkoholischer Getränke, einschließlich alkoholarmer und alkoholfreier Getränke.
    Der Besitz und/ oder Konsum von weichen/ harten Drogen.
    Der Besitz und/ oder Konsum von Arzneimitteln, die das Reaktionsvermögen beeinflussen.
    Die Aufstellung von Fahrzeugen zum Zwecke der Übernachtung.

Frage 1 von 6

Diese Warnleuchte (WIDO) leuchtet kontinuierlich auf.
Wie verhalten Sie sich?